Willkommen zu Minima


Minima ist eine moderne Pixelschrift. Sie hat die kleinsten Zeichen, die zusammen ein vollständiges, typografisch anspruchsvolles System ergeben.


#KAUFENEnglish version


Beispielgrafiken in Minima


...


Minima ist eine spezialisierte moderne Pixelschriftart. Sie hat die kleinsten Schriftzeichen, die zusammen ein vollständiges, typografisch anspruchsvolles System ergeben. Sie bleibt unter den extremsten Bedingungen lesbar, ob im Druck von mikroskopischen Textmustern, auf Displays mit niedrigster Auflösung oder kreativ zerstört in grafischen Illustrationen.

Ein zentrales Designmerkmal von Minima ist die naturalistische Wiedergabe typografischer Verhältnisse zwischen Zeichen, insbesondere in ihrem systematischen Aufbau. Die Basis-Konstruktionsgröße beträgt 4 Pixel, sie sieht also absolut scharf aus in einer Schriftgröße von 4px und in allen Vielfachen von 4px.

Um Umlaute und Unterlängen ohne Quetschungen und Stauchungen unterzubrigen, ist die tatsächliche Zeilenhöhe von Minima standardmäßig auf 6 Pixel ausgedehnt. Wenn kein zusätzlicher Raum benötigt wird, lässt sich die Zeilenhöhe in der Regel auf 4px reduzieren, da die Basisbuchstaben im Innenraum konstruiert sind.


...


Spezifikationen:

Minima ist eine Pixelschriftart, oder ein Pixelfont, im modernen .ttf-Vektorformat. Sie enthält sorgsames Kerning, Standardligaturen, alternative Glyphen und weitere OpenType-Lookups.

Minimas Großbuchstaben sind 3 Pixel hoch (CAP-height), Kleinbuchstaben 2 Pixel ohne Ober- und Unterlängen (x-height).

Die aktuelle Version 0.2 enthält alle Zeichen von Unicode-Position 0000 bis 00FF (Basis-Lateinisch bzw. ASCII / Lateinisch-1 Ergänzung), sowie alternative Glyphen und ein paar typografische Extrazeichen.

Der genaue Name dieses Fonts ist Minima Regular Fiveline (R5). Er ist der erste Schnitt aus einer geplanten größeren Schriftfamilie.


...


Glyph der Woche | für Details klicken

Bild: Schnappschuss in der Stadt mit Slogan und Wasserzeichen


Jetzt kaufen!


Bestellungen direkt via E-Mail. Formlose Anfrage an: info@minimatype.com

Eine Desktoplizenz kostet 10 EUR. Zahlbar per Überweisung oder mit PayPal.

DESKTOP-LIZENZ: 1. Ein Examplar von Minima darf von exakt einer natürlichen Person genutzt werden. | 2. Du darfst Minima nicht kopieren, außer für persönliche Zwecke; du darfst anderen Personen keinen Zugang zu Kopien von Minima ermöglichen. Du darfst Minima nicht vermieten, verleihen oder sublizensieren. | 3. Du darfst Minima, oder Teile oder Bearbeitungen von Minima, nicht verwenden für aktive Prozessierung oder Interaktion in kommerziellen Anwendungen oder Anwendungen, die von kommerziellen Unternehmen betrieben werden. | 4. Du darfst keine Anwendung veröffentlichen, die es erlaubt, Minima daraus zu extrahieren. | 5. Du darfst das Wort 'Minima' oder ein alleinstehendes Monogramm 'M' nicht in Minima oder einer Bearbeitung von Minima gesetzt in einem kommerziellen Produkt, gleich welcher Art, verwenden.


Angebote für andere Lizenzoptionen gerne auf Anfrage.


Bild: großes A


Minima enthält bereits einen sorgfältig durchoptimierten Kern essenzieller Zeichen – aber das ist nur der Anfang. Mehr als 1.000 weitere Glyphen zur Unterstützung zusätzlicher Sprachen und vielfältiger Ikonographien werden in künftigen Versionen dazukommen.

Langfristig soll Minima eine große Schriftfamilie werden, als deren Kernstück Minima R5 angelegt ist. Die fertige Minima-Schriftfamilie wird volle Kontrolle über verschiedene Designparameter ermöglichen: Schriftauszeichnung, absolute metrische Höhe und Proportionalität.


...


Wozu das Brimborium? Zugegeben, ein paar der Kleinbuchstaben sehen etwas abenteuerlich aus und erfordern ein Maß der Eingewöhnung. Aber Minima ist nicht nur eine Kunstanalyse kleiner Formen. Sie ist erbarmungslos funktional gestaltet und hat allen Grund dazu.

In einem sehr ähnlichen Raster kann Minima so kompakt sein wie Braille. Ihr Designformat ist unvergänglich, und sie ist in diesem Format die erste echte Schrift. Minima überträgt die lange bewährten Mechaniken visueller Typografie auf das Raster. Hoffentlich wird sie in einiger Zeit zu einer nützlichen praktischen Option für Tastschrift.

Minima ist sogar in der Nähe von reinen Maschinendaten. Sie ist die äußerste zweidimensionale Kompression menschlicher Sprache, in all ihrer Ausdrucksstärke, mit modernsten Möglichkeiten. Minima ist kein Maschinencode, aber nah dran, bei unmittelbarer Entzifferbarkeit.

Helvetica ist anders. Das hier ist neu – und doch vertraut.





#KAUFEN



Minimatype | zurück nach obenMinimatype auf FacebookMinimatype auf Twitter





Produziert von Minimatype
Minimatype | René Finken | Pontstraße 178/180 | 52062 Aachen | Deutschland


M
yes, we're open!